1
Mai

ZEIT online: Religionsfreiheit muss für alle gelten

Jede kopftuchtragende Frau erlebt alltäglich Angriffe. Erlebt ein Kippaträger dasselbe, schreit das ganze Land. Das ist inkonsequent. Menschen mit Kippa werden in Deutschland angegriffen. Das ist furchtbar und es ist wichtig, das zu verurteilen. Das Land hat schließlich eine besondere historische Verantwortung. Was viele dabei aber vergessen: Es werden täglich Menschen aufgrund ihres vermeintlichen Andersseins […]

7
Okt

Anti-muslimischer Rassismus

Rassismus . Ein gesellschaftliches Randphänomen oder salonfähig? Der Begriff des anti-muslimischen Rassismus wird im medialen und politischen Diskurs in der Regel gemieden. Mit „Rassismus“ werden häufig ausschließlich antisemitische, rechtsextreme Einstellungen beschrieben, die am Rand der Gesellschaft verortet werden – damit wird das Problem marginalisiert. Denn der „aktuelle Rassismus“ ist kein gesellschaftliches Randphänomen, sondern ein Problem […]

5
Jul

Wieviel Glaube braucht das Land?

Ist der Gottesbezug in der Präambel des Deutschen Grundgesetztes noch zeitgemäß? Wenn die religiös weltanschauliche Neutralität und die Trennung von Staat und Kirche doch die Grundprinzipien darstellen, die das Verhältnis des modernen Verfassungsstaates zur Religion kennzeichnen,  stellt sich die Frage, wie ein Gottesbezug zu begründen ist.

3
Okt

Die Sache mit dem Händeschütteln

Wie wir wissen, ist es für Islamthemen nicht unüblich, dass aus Provinzpossen schnell mal ein bundesweit diskutierter Skandal wird. Klientelpolitik sei Dank. Es hilft also alles nichts, da müssen wir durch. Und da ich genau weiß, dass TV-Talks in der Regel nicht die beste Plattform bieten, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, sichere ich […]

19
Mai

Curious bedfellows

In her new book, Alice Schwarzer is the first to finger a definite culprit in the New Year’s Eve incidents in Cologne: „sharia Islam“. In her reasoning she adopts the same interpretation of the Koran favoured by Muslim extremists, while providing fodder for Islamophobic right-wing populists.

20
Apr

Heinrich Böll Stiftung: Der „orientalische Mann“ revisited

Junge, alkoholisierte Männer mutmaßlich nordafrikanischer Herkunft belästigen in der Silvesternacht Frauen, etwa 450 Strafanzeigen wegen sexueller Übergriffe gehen bei der Polizei ein. In den Tagen und Wochen danach entzündet sich eine rassistische Debatte über die Ursachen der sexuellen Gewalt. Objektiv betrachtet, gäbe es eine Reihe von Faktoren, die als Gewalt begünstigende Elemente problematisiert werden könnten.

28
Okt

Wieviel Koran steckt im IS-Terror?

„Der Terror hat nichts mit dem Islam zu tun“ – diese Beteuerung aus der muslimischen Community hat einen schalen Beigeschmack. Sie scheint unglaubwürdig angesichts der gnadenlos agierenden Terrormiliz „Islamischer Staat“, die sich schon mit ihrem Namen explizit auf den Islam beruft.

18
Mai

Against the mainstream

– why the concept of Hijab is more modern today, than it ever was It is largely believed that the wearing of a headscarf is obsolete today and its mention in the Quran were bound to its historic context. I disagree, and maintain that the principle of the headscarf may actually be even more vital […]

13
Apr

Die Klimavergifter

Es ist wieder einmal so weit, die Klimavergifter machen Front. Mit geradezu spießiger Zuverlässigkeit poppt in Deutschland eine Neuauflage der Islamdebatte auf, deren Protagonisten im Kern nur die eine unausgesprochene Endlösung kennen: Der Islam gehört abgeschafft.

UNTERM SCHLEIER DIE FREIHEIT

Kann der Islam zu einem emanzipierten Frauenbild beitragen?   Die Frankfurter Publizistin Khola Maryam Hübsch versucht in ihrem Buch „Unter dem Schleier die Freiheit“, verbreitete Klischees aufzubrechen. In ihrem Gastbeitrag wehrt sie sich gegen eine falsche und verkürzte Sicht auf den Islam. Link zum Artikel